3. Treffen am 11.07.2017

Am zweiten Dienstag im Juli um 19:30 Uhr ist es wieder soweit. Das mittlerweile dritte Treffen der Linux User Group Neumarkt steht an. Es findet wieder im Restaurant Plitvice in der Neumarkter Innenstadt statt.

Etwas Statistik vorab: Die Mailingliste zählt aktuell 17 Teilnehmer. Auf dem Blog wurden seit dem Umzug auf die Domain lugnm.de am 20.5.17 bereits 566 Seitenaufrufe durch 144 Besucher gezählt. Interessanterweise kamen ca. 10% der Aufrufe aus anderen Ländern – USA, Kanada, Ukraine, Tschechien, Ungarn, Frankreich, Niederlande und Österreich.

Dieses Mal tauchen wir ab ins „deep web“. Verena (Blog / Twitter) beschäftigt sich aktuell mit den Themen Datensammler, Überwachung und Verschlüsselung und berichtet uns darüber. Dazu auch der Veranstaltungshinweis: 7.7.17 14:00-19:00 Crypto-Party in Erlangen. Verena hat ein repository auf github angelegt und eine Anleitung wie man Tor auf USB installiert/startet geschrieben. Tor ist eine Software um Anonymität im Internet zu wahren. Weiteres wie GnuPG, Enigmail, Tails, etc. soll folgen.

Beim letzten Mal haben wir die Installation von Linux Mint und Linux Live-Systeme gezeigt, aber auch Bootmedien zum Mitnehmen erstellt (USB-Sticks). Dabei kamen noch Fragen: Welche Desktops für Linux gibt es und welche Vor- und Nachteile haben sie? Welche Linux-Distributionen sind beliebt und warum? Einen Überblick dabei zu behalten ist nicht einfach. Hier können Erfahrungen ausgetauscht und auch unterschiedliche Desktops und Distributionen live gezeigt werden.

Ein besonderes Thema ist die Installation und Nutzung von Linux auf älteren Rechnern. Dabei gibt es u.U. doch einige Fallstricke zu beachten um die Geräte noch lauffähig zu bekommen. Es gibt besonders geeignete Distributionen und Desktops für Altgeräte. Wir können im Laufe des Abends gern auf mitgebrachten Computern bzw. Notebooks Installationen durchführen oder Probleme analysieren. Dabei würde ich vorschlagen das entsprechende Gerät am Beamer anzuschließen, so dass auch alle das mitverfolgen und diskutieren können. Falls Änderungen auf einem mitgebrachten System durchgeführt werden sollen besteht immer ein Restrisiko, dass dabei etwas fehlschlägt. Bitte deshalb wichtige Daten vorher auf externe Datenträger wie USB-Disks sichern! Die verfügbare Zeit ist begrenzt. Je nach Nachfrage reicht der Abend ggf. nicht aus um alle Wünsche zu erfüllen. Dafür gibt es aber Folgetermine.

Ich bringe Notebook, Beamer (VGA/HDMI) und Maskottchen (Tux) mit. Wie immer gilt: Neuzugänge sind gern gesehen. Man kann auch einfach mal hereinschnuppern und sich ansehen, was diese bunte Mischung an Leuten diskutiert.

Titelbild: Von RezonansowyEigenes Werk / Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet: F16 drawing.svg, CC BY-SA 3.0, Link

Kommentar verfassen