Raspberry PI mit Ketchup

Am Dienstag traf sich die LUG Neumarkt zum 6. Mal, also bereits ein halbes Jahr Bestehen. Dafür gab es auch ganz besondere Beiträge.

Raspberry PI

Anton stellte den Raspberry PI und seine Einsatzmöglichkeiten vor. Am Beamer oder Bildschirm angeschlossen wurde uns vorgeführt, dass man mit der optimierten, auf Debian basierten Linux Distribution Raspian einen vollwertigen Linux-Rechner bekommt. Diesen kann man vielseitig einsetzen – vom Desktop Rechner über Heimserver oder Bastel-Computer für Elektronik Projekte. Letzteres führte Anton auch live vor. Ein Beispiel war ein Bewegungssensor, der bei Aktivität eine Kamera aktivierte und das Bild am Bildschirm anzeigt. Für den Rapberry PI gibt es aber auch Distributionen, die out of the box für einen bestimmten Einsatzzweck optimiert sind, z.B. Libre Elec für Medienwiedergabe mit Kodi Mediacenter oder Retro PI für Arcade Spiele.

Raspberry
Photo: Raspberry, von Otmar Meier, unter CC-BY-SA-3.0

 

Passwortsicherheit

Achim veranschaulichte die Sicherheitsrisiken beim Umgang mit identischen Zugangsdaten für verschiedene Dienste. Auf have i been pwned kann man nachsehen, ob die eigene Mailadresse bereits für dubiose Zwecke eingesetzt wird und der Account gehackt wurde. Dabei werden Infos zu den Hacks gelistet.

Security
Photo: Security, von Otmar Meier, unter CC-BY-SA-3.0
data breach
Photo: data breach, von Otmar Meier, unter CC-BY-SA-3.0

Da man sich nicht dagen schützen kann, dass Dienste gehackt werden, muss mit dem Verlust von Account-Daten gerechnet werden. Ein gutes Mittel um den Schaden zu begrenzen ist die Verwendung von starken Passwörtern (die Länge machts!) …und zwar unterschiedliche für jeden Dienst (im Idealfall auch unterschiedliche E-Mail-Adressen). Das Problem dabei ist, dass man sich das nicht mehr alles merken kann.

Achim stellte deshalb die Passwortmanagement-Lösungen Keepass2 und KeepassX vor. Erwähnt wurde auch die Firefox-Erweiterung Keefox, die die Accountnutzung im Browser vereinfacht. Die genannten Produkte sind freie Software und legen ihre verschlüsselte Datenbank lokal ab. Man gibt also seine Accountdaten nicht in die Hände von Public Cloud Diensten wie z.B. Last Pass. Natürlich lässt sich via VPN und Private Cloud, z.B. mit selbst betriebener nextcloud, das auch sicher mobil nutzen.

Linux Presentation Day

Es wurde beschlossen am Linux Presentation Day LPD 2017.2 teilzunehmen und eine Veranstaltung in Neumarkt durchzuführen. Als Veranstaltungsort wurde das G6 (Haus für Jugend, Bildung und Kultur) in Neumarkt gefunden, wo uns die Stadt von 10:00 bis 17:00 den Medienraum zur Verfügung stellt. Mit dem Organisator, Hauke Laging von der  LUG Berlin, wurde bereits Kontakt aufgenommen.

 

Linux Presentation Day
Linux Presentation Day Logo gemäß Bedingungen

Nach ersten Gesprächen werden wir wohl folgendes vorstellen:

  • Linux und FOSS als Präsentation via Beamer
  • Hands on Linux und FOSS (wie Libre Office oder Gimp) auf mitgebrachten Notebooks
  • Linux Live System via USB Stick / CD
  • Raspberry PI, z.B. Retro PI (Arcade Games)

Ich habe eine moderierte Mailingliste eingerichtet, in der Infos vom Organisator auflaufen. Jeder kann sich dazu eintragen.

Ein-/Austragen für die Mailingliste lpd@mail.lugnm.de

Auf dieser Homepage-Seite können Sie sich in die Mailingliste lpd@mail.lugnm.deeintragen bzw. von dieser Mailingliste austragen.

Ja, ich möchte mich auf die Mailingliste
lpd@mail.lugnm.de
eintragen.


Bitte streichen Sie mich wieder von der Mailingliste
lpd@mail.lugnm.de

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:



Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse:



Kommentar verfassen