weitere Treffen 2018

In kleiner Runde kamen wir am 11.09.18 im Biergarten des Johanneszentrum zusammen und konnten das schöne Wetter genießen.
Bei dieser Gelegenheit haben wir uns dort das Nebenzimmer „Kolping“ angesehen und waren sehr davon angetan. Der vom Lokal abgetrennte Raum ist für ca. 25 Gäste geeignet, hat eine Leinwand und es gibt freies WLAN (Passwort bekommt man vom Wirt). Der Wirt stellt bei Bedarf auch einen Beamer. Aus meiner Sicht sind das ideale Voraussetzungen sich ungestört zu unterhalten, Themen vorzuführen oder auch einmal einen Testaufbau zu zeigen.
Kurzerhand haben wir für dieses Jahr Oktober, November und Dezember unter dem Stichwort „Linux“ reserviert – jeweils am 2. Dienstag im Monat um 19:00 Uhr. Das Johanneszentrum / W1 liegt in der Neumarkter Innenstadt, hat einen ruhigen Innenhof / Biergarten und bietet zahlreiche Parkplätze in unmittelbarer Nähe.

Linux und freie und Open Source Software sind die Schwerpunktthemen mit denen wir uns in der Linux User Group Neumarkt beschäftigen. Der Begriff Freiheit ist in vielen Punkten ausschlaggebend, von der Freiheit bei der Softwareauswahl bis zur freien Meinungsäußerung und auch der Freiheit bei Unstimmigkeiten in einem Softwareprojekt getrennte Wege zu gehen (siehe Fork bei MySQL und MariaDB).

Unser bisheriges Stammlokal hat sich leider dazu entschlossen als Treffpunkt der AfD in Neumarkt zu dienen. Diese Partei hat nicht erst in letzter Zeit bewiesen, dass sie ein anderes Verständnis von Freiheit und Demokratie hat, gegen Fremde hetzt und rechte Gewalt verharmlost. Diese Werte passen nicht zu einer Linux User Group, der Treffpunkt wird deshalb geändert.
Wir haben beim letzten Treff alternative Veranstaltungsorte diskutiert und mit dem Johanneszentrum vorerst einen Nachfolger gefunden. Ich denke, dass wir bis Ende des Jahres feststellen, ob wir das verlängern oder ändern wollen.

Bild: By Jonathan McIntosh (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.